Der Apfel und die Kalorien

Der Apfel gilt als das beliebteste Obst der Deutschen.

Die über 20.000 weltweit bekannten Sorten bieten uns ein gigantisches Spektrum an Größe, Geschmack und Farbe von Äpfeln. Sie füllen unsere Supermarktregale und ermögliche den täglichen Verzehr. Der durchschnittliche jährliche Konsum von Äpfeln liegt bei über 20 Kilogramm pro Person.

Warum der Apfel ein oft genutzter Snack für zwischendurch ist, hat seine gesundheitlichen Gründe. Mit dem Verzehr eines Apfels pro Tag wird schon die Hälfte des benötigten Vitamin C – Bedarfs abgedeckt. Die in der Kernfrucht enthaltenen Säuren können dein Immunsystem stärken. Äpfel können dir also helfen, Alzheimer, Lungenbeschwerden oder Krebserkrankungen vorzubeugen. Unterschiedliche Mineralstoffe fördern deine Verdauung und unterstützen bei der Senkung des Blutdrucks sowie Blutzuckerspiegels. Pektine binden mit den Schadstoffen im Körper und dienen als natürliche Schutzbarriere. Als Stärkung zwischendurch dient der Apfel gleichzeitig der Zahnreinigung.

Zu den beliebtesten Sorten der deutschen Bevölkerung zählen die Sorten

  • Gala (55 Kcal, 0,3g Fett, 12,0g Kohlenhydrate davon 12,0g Zucker 0,3g Eiweiß)
    ( mildes, süßes Apfelaroma )

  • Jonagold (55 Kcal, 0,4g Fett, 12,6g Kohlenhydrate davon 12,6g Zucker 0,3g Eiweiß)
    ( säuerliches, intensives Apfelaroma )

  • Golden Delicious (52 Kcal, 0,2g Fett, 13,8g Kohlenhydrate davon 10,4g Zucker 0,3g Eiweiß)
    ( süßes, duftendes Apfelaroma )

  • Boskoop (55 Kcal, 0,6g Fett, 11,0g Kohlenhydrate davon 10,3g Zucker 0,2g Eiweiß)
    ( säuerlich, herbes Apfelaroma )

  • Braeburn (54 Kcal, 0,6g Fett, 11,4g Kohlenhydrate davon 10,4g Zucker 0,2g Eiweiß)
    ( säuerlich, feines Apfelaroma )

  • Elstar (55 Kcal, 1,0g Fett, 11,0g Kohlenhydrate davon 10,0g Zucker 1,0g Eiweiß)

Der Favorit der Deutschen bleibt jedoch der saftige und knackige Elstar, der sich durch ein würziges Aroma auszeichnet.

Beim Umgang mit Äpfeln kann man einige hilfreiche Tipps beachten, um den Geschmack der Frucht auch voll auszukosten. Äpfel sollten stets trocken und kühl gelagert werden, um die Schale vor dem Schrumpeln zu bewahren. Das ausgeschüttete Ethylen kann genutzt werden, um das Reifen anderer Früchte voranzutreiben. Jedoch sollte man beachten, dass naheliegendes Obst und Gemüse somit auch schneller verderben kann.

Aufgeschnittene Äpfel können von ihrer bräunlichen Verfärbung verschont werden, indem man die Schnittstücke in klares Wasser einlegt oder nach Geschmack Zitronensäure auf die Schnittstellen tröpfelt.

Vor dem Verzehr sollte man, soweit es möglich ist, die Schale gründlich reinigen, aber keinesfalls entfernen. Circa 70% aller Vitamine und Mineralstoffe befinden sich in der Schale und deren unterliegenden Schicht.

Äpfel sorgen für Sättigung und sind daher als Snack zwischendurch gern gesehen. Sie sind gesund und liefern für den Menschen notwendige Energie. Dank der großen Fülle an Nährstoffen und dem Reichtum an Vitaminen unterstützt der Verzehr von Äpfeln bei einer Diät, wenn man auf viele Kohlenhydrate und Fette verzichten möchte.

Die beliebten Kernfrüchte sind vielseitig verwendbar. Nicht nur in ihrem ursprünglichen Zustand verzaubern sie mit ihrer Süße, sondern auch als Mus oder im Kuchen verarbeitet, sind Äpfel Köstlichkeiten. Am Morgen dient ein frisch gepresster Saft zur Anregung des Stoffwechsels. Äpfel verfeinern Salate und Aufläufe und können zum Nachtisch im Eis verarbeitet werden. Des Weiteren lassen sich je nach Sorte auch selbst Apfelessig und Marmelade herstellen.

Mit dem Konsum vom Äpfeln kann man auch Gutes für die Umwelt tun. Der Kauf von saisonalem und regionalem Obst erspart anfallende Transportkosten und man findet das Obst frei von Konservierungsstoffen vor. Gerade bei den vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten von Äpfeln sind die perfekte Größe, Form und Schale nicht wichtig. Auch Äpfel, die nicht optisch unseren Idealen entsprechen, können verwendet werden und geschmacklich überzeugen – trotz ihren Makeln.

Der Apfel im Vergleich mit anderem Obst (pro 100g)

Name

Kcal

Fett

Kohlenhydrate

davon Zucker

Eiweiß

Apfel

70,74

0,13

15,0

13,4

0,4

Banane

120,9

0,26

26,0

22,5

1,5

Birne

84,9

0,2

22,3

14,9

0,6

Orange

59,8

0,0

11,9

11,4

1,3

Mango

65,0

0,0

13,0

11,9

0,6

Kirschen

63,3

0,0

13,3

4,5

0,6

Erzeugnisse aus Äpfeln (pro 100g / 100 ml)

Name

Kcal

Fett

Kohlenhydrate

davon Zucker

Eiweiß

Apfelschorle

27,0

0,1

6,3

6,0

0,1

Apfelsaft

92,0

0,2

22,0

20,0

0,2

Apfelkuchen

270,0

12,0

34,0

21,0

5,0

Apfelmus

115,5

0,6

26,3

24,0

0,5

Apfelstrudel

561

38,0

48,0

46,0

5,3

Bratapfel

137

8,1

12,8

12,4

2,5